Begegnung

Wir begegnen einander ständig. In der Begegnung ist die Bewegung.
Einmal bewegt es Dich, einmal überrascht es Dich, einmal freut es Dich, einmal bist Du traurig und vieles mehr.
Alles, wirklich alles hat etwas mit Dir zu tun. Alles ist genau so, wie Du es in diesem Moment erfahren musst. Vielleicht darfst Du es auch erfahren?

Begegnung ist mehr als ein Treffen.
Begegnung ist „sehen“ lernen.
Wer sieht?
Immer der Betrachter, immer Dein Bewusstsein.

Jede Wahrnehmung kommt aus Dir, von Dir. Die Wahrnehmung selbst verändert sich nicht. Das Betrachten wandelt sich.
Begegnung ist das Sein mit Dir. Wahre Begegnung ist sich selbst zu begegnen. Wenn sich das feindliche Bild von allem auflöst, entsteht das göttliche Bild und Du darfst erkennen, wer Du in Wahrheit bist.
Der/Dein Beitrag ist eine freiwillige Spende, für die ein Korb bereitgestellt ist.
Danke dafür …….

Es gibt auch die Möglichkeit, in diesen Korb einen Brief zu legen, der dann entweder schriftlich oder bei einem der nächsten Treffen beantwortet wird.

In der liebevollen Begegnung sind wir alle „Gleiches“. Im Einen.

Anand M. Devika

Bis all die Orte hinter den Augen einen auf Landkarten rufen,
von denen man lediglich ahnt, wer sie gezeichnet hat.
Zu den Terminen bist Du eingeladen.


Kontakt

TELEFON: Montag bis Freitag
08.00Uhr – 09.30Uhr
Österreich 0043 (0) 664 9949876




Was ist zu beachten, wenn Du zur Begegnung kommst?


Diese Punkte dienen Deiner Achtsamkeit vor Dir selbst und dem was geschieht. Sie sind unbedingtes muss,
wenn Du für Frieden und Liebe bereit bist.

Begegnung beinhaltet keine Diskussionen.

Begegnung hat keine Absicht. Habe auch Du keine, denn der Lehrer wird Dir ebenfalls ohne Absicht begegnen. Alles andere ist Missbrauch der Göttlichkeit.